Cubic Man

Posted by Dan Mousavi On April - 5 - 2010


Cubic Man war das erste Spiel, das nach der 24h Trial Period noch auf meinem Android war, deshalb fiel die Auswahl auf mein ersten Reviews für Androidpimps leicht.

Man steuert einen Quader durch einen Parcour aus quadratischen Platten, da man selbst zwei Felder lang und ein Feld breit ist und man beim Kippen des Steines den passenden Platz braucht, muss man seine Zuge teils mehrfach im voraus planen, wie das bei guten Puzzlern so üblich ist.
Typische Schalterrätsel wechseln sich mit Bodenformationen und Teleportern ab, um einen Parcour aus 100 Leveln zu schaffen.

Die Level sind ziemlich knifflig und schon nach den ersten paar Leveln steigt der Schwierigkeitsgrad dramatisch an. Obwohl das Spiel mit seinem Kula World ähnlichen Spielprinzip punkten kann, fehlt ein bisschen die Abwechslung, ein paar Musiktracks und verschiedene Tilesets, sowie abwechselnde Hintergründe hätten das Spiel ziemlich aufgewertet.

Die Steuerung ist der Hauptgrund, warum das Spiel mein erster wirklicher Kauf fur das Nexus One war. Es lässt sich mit Swype Bewegungen fantastisch steuern, die Menü und Übersichtstaste sind klar am unteren Bildschirmrand angebracht und die return taste ruft wie die darüber beschriftete Taste das Menü auf.
Beim multitasken über die Hometaste oder bei einem Anruf lässt sich das Spiel problemlos wiederaufnehmen.

Der Wiederspielwert ist nach einmaligem durschspielen relativ gering, ausser man kann sich durch die Highscorefunktion durch das mitzählen der getätigten Schritte motivieren, allerdings sollte der Umfang für viele Rätselsessions reichen, mit einer 24h Demo ist es auf jedenfall nicht ohne Akkordzocken durchzuschaffen.

Ich hab dem Spiel 5 Sterne auf dem Market gegeben, weil es dort unterrepräsentiert ist. Es gibt nicht viele wirklich gute Spiele, die nicht nur mit 3D protzen, sondern auch ein spassiges Spielprinzip dahinter haben und Cubic Man gehört da eindeutig dazu. Bei härterer Konkurrenz würde ich es aufgrund der fehlenden Abwechslung abwerten, aber momentan hab ich im Marktplatz noch kein besseres Puzzlespiel der “navigier durch ein Tileset” Art gesehen.

Es gibt eine Demo mit 5 Leveln auf dem Marktplatz, die einen ganz guten Eindruck vom Spiel vermittelt. Da sich so auch updates testen lassen, solltet ihr diese zuerst ausprobieren. Einige Kommentare lassen darauf schliesen, das es nicht auf allen Handsets ideal funktioniert, auch auf dem Nexus One gab es zuerst einen bug, durch den das Spiel nicht im Vollbildmodus lief, dieser wurde löblicherweise mit einem update behoben, wodurch das Spiel jetzt einwandfrei läuft.

Im Gegensatz zur Iphone Version gibt 20 extra Level in der Android Version, einen panning button und zoom mit dem Trackball.
Wer sich den download sparen und nur einen Blick darauf werfen will, hier ist noch ein Video vom Developer:

Die Vollversion von Cubic Man kostet 2,99$ und schlägt beim momentanen Wechselkurs (April 2010) mit 2.21€ zu Buche.


Market Link:
market://search?q=pname:com.mappn.cubicmanlite

VIDEO

Sponsors

Twitter