Guerilla Bob

Posted by Dan Mousavi On April - 18 - 2011

Nun, was haben wir denn hier? Ein gutes co-op run and gun Spiel auf Android? Es klingt ein bisschen zu optimistisch, aber Guerilla Bob hat viele nette Ansätze, die es zu einem der besten Spiele macht, die man mit einem Freund vor Ort zusammen spielen kann, ein feature das viele moderne Spiele zugunsten des online spielens fallen gelassen haben. Auch im Single Player ist Guerilla Bob ein toller shooter, der auch auf Geräten mit schlechtem multitouch wie dem Nexus One Spass macht, dank dem auto-aim system. Aber lasst uns von anfang an beginnen, wer ist Guerilla Bob?



Bob ist ein Armeesoldat, der von seinem Kindergartenfreund John verraten wurde. Nachdem er seinen Stand bei der Armee verloren hatte, entschliesst er sich Rache zu nehmen und wurde zum Rebell. Als die Armee John und seine Organisation aufgespürt hatte, sabotierte Guerilla Bob ihren Plan und zog alleine in das feindliche Lager. Es ist eine fadenscheinige Geschichte für ein Spiel, das gar keine bessere braucht, aber Guerilla Bob ist trotzdem ein sympathischer Charakter.

Das Spiel ist ein typischer run and gun top down scroller, ein genre das bisher noch keinen nennenswerten Verreter auf Android hatte. Das Ziel ist sich von unten nach oben durch die Level durchzukämpfen und alles zu erledigen, was einem vor die Flinte läuft, ohne dabei selbst drauf zu gehen. Um dieses Ziel zu erreichen, kann man sein Arsenal mit größeren und besseren Waffen ausstaffieren. Im arcade mode findet man die Waffen auf dem Boden, wohingegen man sie sich im Mercenary mode zwischen den Runden mit dem Geld kaufen muss, das die Soldaten verlieren. Survival mode hat beide Varianten mit einem classic mode für aufhebbare Waffen und einem wave mode für das Shop system.

Aber der beste Weg das Spiel zu spielen ist eindeutig im multiplayer, man kann alle drei Spielmodi mit zwei Leuten spielen, die sich einen von 4 verschiedenen Charakteren aussuchen dürfen (Bob, Rob, Santa Bob und John Gore aus Minigore wenn man das Spiel durchgespielt hat). Wenn man das Spiel alleine spielt, ist es gamz nett, aber zu zweit macht es richtig Laune. Man hat die doppelte Feuerkraft für die gleiche Anzahl an Gegner, aber dafür hat man keine Leben, stattdessen muss man zu seinem Partner kriechen, der einem dann aufhelfen muss, bevor man weiterkämpfen kann. Wenn ihr beide sterbt, geht es beim letzten Checkpoint weiter.

Guerilla Bob ist für 2,05€ erhältlich, es gibt auch eine spezielle Xperia Play version mit optimierter Steuerung für das keypad und manuellem zielen. Leider gibt es keine demo version, aber wir hoffen, euch mit diesem review bei der Entscheidung geholfen zu haben, ob das Spiel etwas für euch ist. Hier ist ein video des Co-op Gameplay, um euch bei der Entscheidung zu helfen:


Android Market Link

VIDEO

Sponsors

Twitter