Hungry Shark

Posted by Dan Mousavi On Juni - 30 - 2010

Der englische developer FGOL weiß wie sie große Wellen mit ihrem Debüt Titel Hungry Shark schlagen. Man nehme das gameplay von Ecco the Dolphin und mache daraus eine blutige Fressorgie und eine Jagd nach High Scores und man erhält eines der besten pick up and play Spielerlebnisse auf smartphones.
Man spielt einen hungrigen Hai der in einen Ozean voller Futter geworfen wird. Das Ziel ist es soviel wie möglich zu verschlingen, angefangen von den ganzen Fischen im Ozean über Leute die schwimmen oder auf Booten stehen und 10 geheime Schätze. Aber es gibt auch gefahren im Ozean, Kugelfische verletzen einen, wenn man sie aufgeblasen fressen will, Quallen stechen einen wenn man sie berührt, Taucher versuchen den Hai zu erstechen und überall liegen Minen umher. Gott sei Dank ist unser Hai stark und heilt schnell, wenn man durchgehend frisst. Wenn man zu oft verletzt wird oder eine Weile nichts essbares findet, verhungert man und kann sich in eine globale High score Liste eintragen.



Lasst mich es gleich vorweg sagen, ich liebe Hungry Shark, Ich habe es eigentlich runter geladen, weil ich es schnell mal reviewen wollte, da es nett aussah und ich dachte es wäre ein guter Lückenfüller. Wie sich herausgestellt hat, ist es eines meiner meist gespielten Spiele geworden. Das Spiel lockt einen an mit seinen netten Grafiken, wenn ihr Ecco the Dolphin auf dem Mega Drive gespielt habt, werdet ihr sofort daran denken, wenn ihr einen Screenshot von dem Spiel seht. Nachdem ihr es dann runter geladen und angezockt habt, stellt sich heraus das es ein komplett anderes Spielgefühl ist und nach der ersten Befriedigung, die man als dickster Fisch im Ozean erfährt, findet man ein nettes Punktesystem und ein großartiges Map Design, das einen Stunden kosten wird, bis man es gemeistert hat.

Aber nicht alles ist rosig, das Spiel zwingt einen dazu es mit tilt controls zu spielen. Obwohl ich eigentlich diese Steuerungsmöglichkeit hasse, funktioniert sie gut mit dem Schwimm thema des Spiels, aber ich würde eine virtual d-pad oder sogar trackball support bevorzugen, damit ich es in der U-bahn spielen kann ohne mich zu schämen. Schön wären auch local high scores, Ich denke ich bin der höchst gerankteste deutsche im Moment, aber sicher bin ich mir nicht. Das ist jetzt noch ok, aber wenn das Spiel so ein Erfolg wie auf Iphone wird, dann könnte es voll werden. Das Spiel verbraucht auch eine menge internen Speicher, es belegt 17,11 MB und unterstützt noch kein verschieben auf die SD Karte mit Froyo.

Das Spiel ist für £2.49 (2,90€) erhältlich, eine zweites Level wurde bereits kostenlos auf dem Iphone gelaunched, hoffentlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir das update mit essbaren Sandbanken, Puzzle abschnitten, und einer gigantischen Krabbe bekommen, um unsere Haifähigkeiten an die Grenzen treiben zu können.
Market Link

Wie bereits gesagt, wollte ich eigentlich nur ein Review schreiben, aber nachdem ich das Spiel immer und immer wieder gezockt habe, kann ich nun Tipps geben und euch alle 10 Schätze zeigen.

Tipps:
Sammel die Schätze zuerst, euer Hai wächst alle 5000 Punkte bis er seine Maximale Größe mit 60000 erreicht, was es viel schwerer macht, durch die Minen zu schwimmen, die einige Schätze blockieren.
Esst alle Fische in einem Schwarm, um euren Multiplikator hoch zubringen, sie geben nicht viele Punkte, aber der Bonus erhöht sich anhand der Anzahl der gefressenen Fische.
Esst nicht einfach so die Blob fische ohne einen Multiplikator, sie geben 500 Punkte, was das höchste am Anfang ist.
Wenn ihr Fische der selben Art in Reihe esst, gibt es Bonus Punkte
Wenn ihr jeden Fisch eines Schwarms erwischt, gibt es Bonus Punkte, dazu zählen auch Pinguine
Man kann aus dem Wasser springen, um die Leute aus den Booten zu schubsen, aber ignoriert am besten die Boote mit den Dynamit Fischern
Wenn man als Hai voll ausgewachsen ist, tauchen U-Boote in der Tiefe auf, rammt sie für 1500 Bonus Punkte, kombiniert das mit den Thunfischen und den Pinguin schwärmen darüber um dick punkte abzustauben

Die 10 Schätze:

VIDEO

Sponsors

Twitter