Pocket Legends

Posted by Dan Mousavi On November - 17 - 2010

Ein echtzeit multiplayer online game auf einem mobilen Gerät abzuliefern ist keine leichte Aufgabe, bevor ich angefangen habe Pocket Legends zu spielen hab ich nur “mobile mmo” gehört und eine weitere billige Abzocke mit hässlicher grafik, lausigem gameplay und noch lausigerer perfomance erwartet. Ich hätte nicht weiter daneben liegen können, da es sich als schönes und stabiles game entpuppt hat, das stark für touchscreen devices und langsame Netzgeschwindigkeit ausgelegt ist. Dies ist wirklich ein mobile multiplayer game, das eure Aufmerksamkeit wert ist.



Pocket Legends spielt in der Welt von Alterra, einem Land, das von verschiedenen Tierkriegern bewohnt wird. Ihr könnt entweder als Krieger Bär (tank), als Bogenschützen Adler (dd) oder als Elf Zauberin (heal/magic) spielen, was euch zu einem klassenspezifischen Single player part bringt, der euch die Steuerung und das gameplay erklärt. Danach landet man in der ersten Stadt, in der man bis zu 25 weitere Spieler, sowie ein paar weitere Story Charakter sieht und den Magischen Spiegel und das Portal. Der Spiegel lässt einen individuelles Aussehen für Platinum kaufen, welches die in-game Währung ist, die man mit echtem Geld kaufen muss, so wird das Spiel finanziert.

Das Spiel selbst ist kostenlos und kann bis Level 18 gespielt werden, ohne das man etwas dafür zahlen müsste (aber ihr seit warscheinlich mit Level 13 schon durch alle Quests durch und müsst den rest grinden), aber das Spiel ist noch viel größer mit vielen weiteren Arealen, die einzeln dazugekauft werden müssen. Da es noch keine in-app Käufe auf dem android market gibt, muss man mit Amazon payments zahlen, welches einen Amazon account und eine Kreditkarte erfordert, iPhone user können einfach durch den appstore kaufen. Wenn man um diese Schritte herumkommt, kann man 30 Platinum für 4,99$ kaufen und damit ein special pack mit den ersten 4 regionen für 20 Platinum, das sollte einem viele Stunden Spielzeit bringen.

Wenn man sich in die erste Gegend begibt wird man in einem Spielraum mit bis zu 5 weiteren Spielern automatisch gruppiert. Dann versucht ihr die quests abzuschließen und da man schon bald auf die anderen Spieler angewiesen ist, ergibt sich schon bald gutes teamwork mit total fremden. Ihr müsst nicht so spielen, aber die standard Gruppierung ist ziemlich gut und bringt das Spiel schnell ins rollen. Manchmal muss man das Portal am Ende des Levels erreichen und manchmal eine gewisse Anzahl an Gegnern killen, das kommt immer ganz auf’s level an. Wenn man sofort weiterreist, wird man wieder zusammen gruppiert und wenn man zurück in die Stadt geht und dann durch das Portal, wird man mit neuen Spielern verbunden. Solltet ihr ein zu hohes Level erreichen, bevor eine Aufgabe erledigt ist, könnt ihr euch durch das Quest Menü wieder in das passende Level teleportieren.

Die Level und Monster sind ein netter fantasie mix aus Wäldern, Schlössern oder einer Oase. Die Gegner sind Zombies, Skelette und Ritter und es gibt auch endboss monster, die eine Herausforderung sein können ohne funktionierendes Team. Insgesamt sind die 3D grafiken super und die lustigen animationen geben dem Spiel einen sehr comichaften Look, der einen eigenen Charme besitzt. Die menüs sind für ein touch interface gebaut und haben normalerweise große Tasten zum navigieren, was perfekt auf eurem Telefon funktionieren sollte. Die Steuerung funktioniert auch ziemlich gut mit tap to move controls und einem virtual d-pad zum navigieren und einem auto attack button und belegbaren skillslots auf der rechten Seite des Bildschirms.

Neben den PvE levels hat auch eines der letzten updates PvP elemente hinzugefügt, die einzeln dazugekauft werden müssen, wie z.b. Capture the Flag. PVP in dem Spiel zu haben ist großartig, es nicht für jedermann zu haben ist nicht so toll, aber da das Spiel extrem gewachsen ist seit seinem ursprünglichen Launch zum iPad Start, denke ich das es noch jede menge PvP Spass in der Zukunft des Spiels geben wird.

Obwohl 5 Spieler nicht wirklich als mmo experience zählt, ist Pocket Legends das nächste was einer konstanten Fantasiewelt auf mobilen Endgeräten gleichkommt, niedrige Bandbreiten und hohe Pingraten würden jede andere Angehensweise momentan unsinnig machen. Aber mmo Spiele sind durchwegs am wachsen und das Grundgerüst, das uns in dieser Beta präsentiert wird ist Top, die Stadtareale fühlen sich lebendig an und früher oder später wird es schon Gebiete für komplette Raids und massive PVP geben. Wenn das Spiel aus seinen Kinderkrankheiten wie der Bezahlmethode wächst, wird es ein langzeit favorit in der android gaming community sein, weil es das erste Spiel ist, bei dem ich mir ein Clan feature wünsche und das ist etwas, was bisher noch kein mobiles game bisher geschafft hat.

Pocket Legends ist im Android market kostenlos erhältlich mit den davor angemerkten Beschränkungen (max Level 18, nur eine area), wenn ihr dort das Spiel nicht finden könnt, könnt ihr es auch hier herunterladen.

VIDEO

Sponsors

Twitter