Sonic CD

Posted by Dan Mousavi On Januar - 5 - 2012

1993 veröffentlichte Sega das Mega CD addon in Europa und im gleichen Jahr brachten sie uns diesen Stern unter den jump and runs. Ich erinner mich noch wie ich einen Klassenkameraden besuchte und komplett überwältigt von der Grafik in “Road Avenger” war und dem gameplay von diesem exklusiven Sonic CD game. 18 Jahre später habe ich endlich meine eigene Kopie und kann diesen klassischen Titel überall auf meinem Androiden zocken und ich muss sagen, es ist gut gealtert.



Sonic CD war das highlight der 2D Sonic games, es führte auch die Charaktere Amy und Metal Sonic ein. Jedes Level hat verschiedene Variationen, welche anhand der Zeit in der man sich befindet bestimmt werden. Es gibt auf dem weg Schilder, auf denen entweder future or past steht, nachdem man eins berührt hat, muss man für kurze Zeit so schnell man kann rennen und dann springt Sonic durch die Zeit. Es gibt normalerweise eine helle, fröhliche Vergangenheit und eine düstere Zukunft. In jedem level ist ein Generator in der Vergangenheit und Metal Sonic versteckt sich irgendwo. Wenn man den Generator zerstört, erhält man einen Diamanten und ein neues fröhlicheres Zukunftslevel und wenn man den Metal Sonic zerstört, tauchen weniger Feinde auf. Wenn man ein Level mit 50 oder mehr Ringen schafft, kann man ein schweres F-Zero artiges bonus level spielen, bei dem man eine zweite Chance hat, den Diamanten zu verdienen. Wenn man das Spiel mit allen Diamanten abschließt, gibt es das wahre Ende.

Sonic CD auf Android ist einfach grossartig. Es ist ein spezieller offizieller port von Christian Whitehead für Sega. 2009 hatte Sega gefragt, welche Spiele die Leute gerne auf iOS spielen würden und er antwortete mit einem Video, welches das Spiel in seinem eigenen Retro Engine Development Kit zeigten. Das ist der Grund warum das Spiel den ganzen Bildschirm ausfüllt und nicht nur 4:3 läuft. Diese version hat auch den guten japanischen soundtrack und den US soundtrack und zum ersten mal kann man das ganze Spiel als Tails spielen. Der einzige Fehler, den ich gefunden habe ist, das am Anfang das Intro nicht automatisch abgespielt wird. Im Original spiel kam das video nach ein paar Level demos, aber auf Android wird es nicht gestartet, allerdings kann man es direkt auf der SD Card angucken.

Das einzige was ich vermisse ist die europäische intro musik. Ich bin mit der europa version aufgewachsen und die hatte eine andere musik, die mich als 12-jährigen zusammen mit dem animierten intro umgehauen hat als ich sie das erste mal sah (nicht vergessen, es war 1993 und animierte Videos waren etwas brandneues in Videospielen). Es ist mir egal wenn ich der einzige Mensch bin, der die “toot toot Sonic Warrior” intro musik komplett mit dem 90’er pseudo rap haben will, Ich war damals so neidisch auf das Mega CD das ich die Melodie über Wochen vor mich hingesummt habe. Jahre später habe ich mir extra ein Mega CD geliehen, nur damit ich diesen Track wieder hören konnte.

Die Steuerung ist nahezu perfekt, Ich kann sogar den Trackball nutzen um zu springen. Sehr praktisch, da man dann nicht den halben Bildschirm mit der Hand verdeckt. Das einzige, das noch verbessert werden könnte ist, das ich gerne den Sprungknopf ausblenden würde, da ich ihn nicht brauche, leider ist er nicht deaktivierbar.

Das einzige Problem, das es in dem Spiel gibt ist, das Sega das file hosting verbockt hat und es ewig dauert, bis man mal die daten geladen hat. Man kann sie allerdings von beliebiger Qualle laden und auf die SD Karte kopieren, das ist allerdings nicht sehr kundenfreundlich und der Grund, warum das Spiel so eine miese Bewertung auf dem Android market hat.

Wenn ihr ein jump and run auf eurem smartphone sucht, könnt ihr mit Sonic CD nichts falsch machen. Es ist das beste klassische Sonic game und es hat einen tollen Android port. Wenn ihr diesn port nicht kauft, dürft ihr euch auch nicht beschweren, das es keine qualitativ hochwertige jump and runs auf Android gibt, denn nun hat Android eines der besten.

Market Link

VIDEO

Sponsors

Twitter